Musik ist Wellness für Kinderseelen

Mit Musik ist es wie mit Essen, Trinken, Kleidung, etc. Es gibt gute und es gibt nicht so gute. Die beste Kindermusik ist gar nicht leicht zu finden. Das Angebot ist erstmal gewaltig. Die großen Musikdienste im Netz bieten eine Menge Kindermusik. Oft ist es aber nur das Standard-Repertoire, mit synthetischen Instru-menten so la la produziert. Wir als Erwachsene würden das nicht an unsere Ohren lassen.

Es gibt aber auch echte Perlen, die Eindruck hinterlassen und die Fantasie inspirieren. Ein Klassiker ist „Peter und der Wolf“, das musikalische Märchen von Sergej Prokofjew. Aufnahmen davon gibt es bei allen Portalen, meist schon als Teil der Standard-Abos, meist mit männlicher Erzählstimme. Etwas besonderes ist die Version mit Romy Schneider als Erzählerin und Herbert von Karajan als Dirigent – iTunes | Amazon

Auch tolle Kinderklassik: Die Kindersinfonie für Orchester und Spielzeug von (vermutlich) Leopold Mozart oder der Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns.

Schön sind die Kinderplatten von Nena. Man hört, dass sie mit Herz und Können gemacht sind.

Ein Geheimtip ist eine Sängerin namens Jonina, die Kinderlieder in einer Art Singer-Songwriter-Stil interpretiert – bei Amazon | iTunes | Discogs

Wie sehen Sie das mit der Kindermusik? Welche Titel und Interpreten wollen Ihre Kinder und Sie emfehlen? Wir freuen uns über Ihren Tipp – hier bei den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Seite.

Tim Bish

Kommentar verfassen